top of page
bruce-mars-AndE50aaHn4-unsplash.jpg

INTENSIVCOACHING ARBEITSMOTIVATION

„If we did all the things we are capable of, we would literally astound ourselves.“ Thomas A. Edison

Was Prokrastination ist

Wir schieben alle ständig irgendetwas Unliebsames auf. Manchmal haben wir dafür gute Gründe. Möglicherweise es ist auch gar nicht wichtig. Trifft aber beides nicht zu und wird das Aufschieben zum Problem, dann sprechen wir von Prokrastination. 

Welchen Preis das Aufschieben hat

Für Prokrastination zahlen viele Menschen, oft beginnend im Studium, einen hohen Preis. Jedes zusätzliche Semester, jedes unabgeschlossene Studium kostet Geld. Besonders gravierend aber ist, dass Lebenszeit, Selbstvertrauen und die Lust, sich Zwecke und Ziele zu setzen, verloren gehen. 

Wie man es los wird

Ganz ehrlich und auch völlig klar: Von selbst ändert sich nichts. Aber man kann sich dafür entscheiden, Motivation zu lernen. Das klingt zunächst auch nicht spaßig, aber genau hier setzt die Aufgabe eines Coachings an:

 

Inwieweit wir dazu bereit sind, zu lernen, zu entwickeln, zu formulieren oder anderes, hängt letztlich von vier Faktoren ab, die unsere Arbeitsmotivation bestimmen. Motivation gelernt zu haben, bedeutet, diese Faktoren zu kennen und in der Lage zu sein, sie anzuwenden.

 

Das Verzwickte ist nun, dass sich damit ein zusätzliches Lernfeld auftut. Jetzt also auch noch mit Motivation beschäftigen: Bücher lesen, Videos sehen und nicht wissen, was man auswählen und wie man es umsetzen soll. Wer tendenziell aufschiebt, häuft auf diese Weise auf den Berg an Arbeit noch das Thema Motivation auf. Und etwas zu lesen, bedeutet noch nicht, es auch zu beherzigen. Das ist nicht hilfreich.

Wie wäre es stattdessen,​ nicht umständlich vor der Bearbeitung des Projekts zu lernen, wie man es hinbekommt, sondern direkt mit dem Projekt? Und dabei mit jedem Schritt in Sachen Motivation zugleich auch die Masterarbeit voran zu bringen. Sodass weder Zeit noch Energie verloren gehen. 

 

Und wie wäre es, wenn bereits das Coaching selbst den Kriterien für Motivation folgen würde, damit es im Projektzeitraum leichter fällt, jeden Tag zu tun, was geplant ist? Mit jedem kleinen Schritt springt dann die Selbstwirksamkeit (wieder) an, die zur Arbeitsmotivation ihrerseits beiträgt.

Intensivcoaching Arbeitsmotivation

Mein Intensiv-Coaching ist gewissermaßen ein Deal zwischen uns beiden: Ich mache es Ihnen so leicht wie möglich, loszulegen und dranzubleiben (dafür habe ich aus dem Besten aus den top erfolgreichen Konzepten ein stimmiges Paket geschnürt), und Sie gehen die kleinen Schritte, ohne die es nicht geht. Mit persönlicher Begleitung und Unterstützung. Abgemacht?

Das Intensiv-Coaching Arbeitsmotivation ist tatsächlich intensiv, weil es die verschiedenen Aspekte von Motivation gleichermaßen aktiviert. Sie lernen nicht nur, wie Sie sich in schwierigen Situationen motivieren können, sondern Sie tun es. Mit zwei relevanten Effekten: 1. Ihr konkretes Projekt - zum Beispiel Ihre Masterarbeit - wird pünktlich und in der Ihnen eigentlich möglichen Qualität fertig. 2. Im Anschluss wissen Sie nicht nur, wie es geht, sondern auch, dass Sie es können!

 

Das Coaching ermöglicht es Ihnen, geeignete Denk- und Herangehensweisen zu erproben und zu verinnerlichen. Es dient dazu, Prokrastination dauerhaft abzulegen. Und dabei leite und begleite ich Sie.

Das Intensivcoaching Arbeitsmotivation beinhaltet

  • das MPC-Workbook "Aufschieben war gestern"

  • begleitende Einzelgespräche à 50 Minuten per Remote oder in Präsenz (Honorar pro Stunde à 50 Min: 100 Euro bzw. 75 Euro für Personen bis 30 Jahre in Studium oder Ausbildung)

  • E-Mail-Support

bottom of page